Zur Startseite der Polizei Hessen
Polizei Hessen
Hessische Polizei - Polizeiautos
 

Hilfe zum Block Sachverhalt - Nötigung im Strassenverkehr

Hier haben Sie die Möglichkeit den Vorfall den Sie melden wollen, schriftlich zu formulieren. Beachten Sie dabei, je genauer ihre Angaben sind, desto effizienter gestaltet sich die anschließende polizeiliche Ermittlungstätigkeit.

 

Folgende Fragestellungen sollen ihnen bei der Formulierung des Sachverhaltes helfen:Dies erleichtert die Arbeit, wichtige Angaben werden so nicht vergessen.

  • Wo genau hat sich der Vorfall zugetragen?
  • Wie war der Straßenzustand?
  • Wie waren die Witterung und die Lichtverhältnisse?
  • Wie hoch war die Verkehrsdichte?
  • Wie viele Fahrstreifen gab es in einer Richtung und welchen Fahrstreifen befuhren Sie?
  • Warum fuhren Sie nicht rechts?
  • Hätten Sie gefahrlos nach rechts einscheren können? Wie groß war die Lücke?
  • Wie lange fuhren Sie links?
  • Befand sich vor ihrem Fahrzeug noch ein weiteres Fahrzeug und wie groß war die Lücke zu diesem Fahrzeug?
  • Welche Geschwindigkeit fuhren Sie?
  • War eine Geschwindigkeitsbeschränkung angeordnet und wenn ja, wie hoch war diese?
  • Welchen Abstand hatte das nachfolgende Fahrzeug? Konnte man das Kennzeichen oder den Kühlergrill noch sehen?
  • War der Abstand ständig gleichmäßig oder wechselte der Abstand?
  • Wie lange fuhr das Fahrzeug mit diesem Abstand hinter ihnen?
  • Welche Zeichen vom nachfolgenden Fahrzeug wurden gegeben und wie lange bzw. wie oft?
  • Haben Sie den Überholvorgang abgebrochen?
  • Überholte Sie das nachfolgende Fahrzeug rechts?
  • Wurden Sie vom nachfolgenden Fahrzeug beim Überholvorgang/Fahrsteifenwechsel geschnitten? Wenn ja, wie schnell fuhren Sie zu diesem Zeitpunkt?
  • Wie groß war der Abstand beim Fahrstreifenwechsel?
  • Wie stark mussten Sie abbremsen? Welche Geschwindigkeit hatten Sie vor dem Bremsen und welche danach?
  • Welche Folgen ergaben sich durch das Bremsen? (Die Reifen quietschten, das Fahrzeug schlingerte oder schleuderte, der Sicherheitsgurt blockierte, Gegenstände flogen im Fahrzeug herum etc.)
  • Gab es sonstige Anzeichen einer Gefahrbremsung?
  • Ist ihr Fahrzeug mit ABS ausgestattet?
  • Fühlten Sie sich durch den Fahrvorgang persönlich gefährdet? (schwitzende Hände, erhöhter Puls usw.)
  • Angaben zu ihrem Fahrzeug:
  • Angaben zum beteiligten Fahrzeug:
  • Beschreiben Sie die Person, die das Fahrzeug führte.
  • Würden Sie die Person bei einer Lichtbildvorlage oder einer Gegenüberstellung wieder erkennen?
  • Wer hat den Vorfall noch beobachtet?
  • Besondere Hinweise, Tatverdacht?

Tragen sie nun die Daten ein, die ihnen bekannt sind. Sollten Ihnen die Daten nicht oder nur zum Teil vorliegen, ist es erforderlich, dass sie diese Angaben in Erfahrung bringen und ihrer Anzeige nachreichen. Es wäre an dieser Stelle sinnvoll im Sachverhalt zu vermerken, dass die fehlenden Daten nachgereicht werden.